Wer bin ich?

Ich bin Oberärztin für Psychiatrie. Das bedeutet für mich, meine KlientInnen zu begleiten und ihnen umfassend dabei zu helfen, Krisen nachhaltig zu meistern. Dabei steht der Mensch mit der Stärkung seiner Selbstwirksamkeit im Mittelpunkt.

Meine Vertragspartner sind BVAEB, SVS, KFA Graz, KFA Wien und ich bin Wahlärztin aller übrigen Kassen.

Meine Ordination ist barrierefrei.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Mein Werdegang

Geboren bin ich 1975 in der Hochsteiermark. Dort habe ich die Schule besucht und als Kindergärtnerin und Horterzieherin mit Matura mit Auszeichnung 1994 abgeschlossen.

Zur Medizin kam ich durch eine Berufsmesse in Graz, die einen Einblick gab in medizinische Bereiche rund um den Menschen. Auf Anhieb schien mir mein Berufswunsch vorgegeben – prägte mich doch seit frühester Kindheit der Wunsch zu helfen und das Interesse für den Menschen und seine Anatomie. So führte mich mein Weg zur Medizin.

Das Studium der Humanmedizin an der Karl-Franzens-Universität in Graz erfüllte meine Erwartungen. Im Zuge der klinischen Famulaturen war ich unter anderem in Heidelberg, Deutschland, sowie in Durban, Südafrika, im Einsatz. Hier eröffnete sich mir eine völlig andere Welt der Medizin. Dies half mir dabei, meinen Zugang zu finden. Im letzten Studienabschluss kam mein erstes Kind, ein Sohn, zur Welt. 2002 erfolgte meine Promotion.

Nach kurzer Pause absolvierte ich meinen Turnus in der Steiermark und schloss ihn als Ärztin für Allgemeinmedizin ab. 2008 kam mein zweites Kind, meine erste Tochter, auf die Welt und die Hochzeit fand statt. Die Ausbildung zur Geriatrie (Altersmedizin) schloss ich bereits 2012 mit einem gültigen Diplom ab. Zur selben Zeit absolvierte ich ebenso die Ausbildung zur integrativen Verhaltenstherapeutin.

Zunächst war ich als Wohnsitzärztin tätig, die HausärztInnen vertrat, und arbeitete im Militärspital. Danach war ich am LKH Graz II, Standort Süd, an der Abteilung für Alterspsychiatrie in Ausbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin tätig. Seit 2017 bin ich Fachärztin und verantwortlich für die Stationsleitung des geschützten Bereiches an der Abteilung für Alterspsychiatrie. Ältere Menschen liegen mir speziell am Herzen, da sie durch ihre Vergangenheit geprägt sind, oft viele Schicksalsschläge ertragen mussten und dadurch besondere Bedürfnisse haben.

Nach dem Ausbildungsabschluss zur Fachärztin kam 2017 mein drittes Kind, meine zweite Tochter, auf die Welt. Es handelt sich um eine Nachzüglerin mit viel Willenskraft, die die ganze Familie fordert und eine große Bereicherung des täglichen Lebens darstellt.

Meine Leidenschaft gilt all jenen Menschen, die durch die Aufgaben, die ihnen Lebensumstände, Vergangenheit, Partnerschaft, Arbeitssituation oder Ähnliches stellen, ins Straucheln geraten, die Hilfe oder Unterstützung benötigen. Meine Dienste verstehe ich in erster Linie als Hilfe zur Selbsthilfe. Denn das Wertvollste ist, in sich selbst zuhause sein zu können!

Mein Leben in Fakten

Besondere Fähigkeiten

  • ÖÄK-Diplom Geriatrie
  • ÖÄK-Diplom Palliativmedizin
  • gültiges DFP-Diplom der Ärztekammer

 

Sprachkenntnisse

  • perfektes Deutsch
  • perfektes Englisch
  • umfassendes Holländisch

 

Erlernte Berufe

  • Kleinkindpädagogin
  • Horterzieherin
  • Ärztin für Allgemeinmedizin
  • Fachärztin für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin
  • Integrative Verhaltenstherapeutin

 

Familienstand

  • verheiratet
  • drei Kinder

Mein Team

Um eine umfassende Betreuung meiner KlientInnen gewährleisten zu können, sind mein Team und ich unaufhörlich im Einsatz. Telefondienst, Terminkoordination, Planung, aber auch stetige Verbesserungen erfordern viel Know-how.
Das Team, das mich halbtags unterstützt, ermöglicht einen reibungslosen Ablauf aller nötigen Schritte im Hintergrund. Auf diese Weise bleibt mir mehr Zeit für jeden Einzelnen und auch für Sie!

Dagmar Scheipl

Ihre Stimme werden Sie hören, wenn Sie sich mit einem Anliegen telefonisch an uns wenden. Unsere gute Fee vergibt Termine und hat ein Ohr für Patientenwünsche aller Art. Als Mama eines Sohnes und mit viel Erfahrung als Rettungssanitäterin, in der Behindertenbetreuung und in einem Plasmaspendezentrum ist sie wie gemacht für die Tätigkeiten bei mir in der Praxis. Ohne Sie gäbe es weniger Ordnung im Chaos, keinen Kaffee im Automaten und mit Sicherheit weniger gute Laune vor Ort.